Der Verein für antirassistische und friedenspolitische Initiative wurde im Oktober 2003 gegründet. Die Entstehung des Vereins war eng verknüpft mit den internationalen Ereignissen sowie den lokalen und gesamteuropäischen Debatten dieser Jahre.

Insbesondere das endgültige Scheitern des Osloer Friedensprozesses in Palästina/Israel, der Beginn des Afghanistankrieges und des Irakkrieges und die zeitgleiche Zuspitzung der Integrationsdebatte, die Zunahme antimuslimischen Rassismus und der Kontroverse rund um das Thema Islam & Integration waren maßgebliche Motive, die zur Bildung des Vereins beitrugen. Von Beginn an war einer der Leitgedanken mit dem Verein eine Plattform zu schaffen, in der Menschen unterschiedlicher Herkunft voneinander lernen und gemeinsam arbeiten können. Antirassismusarbeit, Antikolonialismus und Friedenspolitik in umfassender Gestalt, in Form wissenschaftlicher Vertiefung, bildungspolitischer Öffentlichkeitsarbeit, kultureller und sozialer Kommunikation, Interaktion und Verständigung zählen zu den Tätigkeitsfeldern unserer Arbeit.