No comments yet

Filmvorführung: An die Grenzen

Ort: Dar al Janub, Zentrum Interkultureller Begegnung Zeit: Donnerstag, 21. Juni, 19 Uhr 

AN DIE GRENZEN Dokumentation (52 Min) Frankreich 2002 Regie: Danielle Arbid 

Eintritt frei 

Die libanesische Regisseurin Danielle Arbid beschäftigt sich mit den Beziehungen zwischen der arabischen Welt und Israel vor dem Hintergrund des mittlerweile über 50 Jahre dauernden Konflikts. In ihrem “Road-Movie”, der entlang der Grenze zu den arabischen Nachbarstaaten durch Israel und die besetzten Gebiete führt, zeigt sie, wie sich das alltägliche Leben der Menschen , die in der unmittelbaren Nähe zu Israel leben, gestaltet. Danielle Arbid über ihren Film: “An die Grenzen, ist eine Rundreise entlang der Grenzen Israels – Palästina, ein Gebiet, das unzugänglicher als je zuvor ist; verbarrikadiert mitten im Nahen Osten. Es geht mir lediglich darum, herauszufinden, was möglich ist, wie weit man gehen kann; ich möchte all die Wege erkunden, die ins Nichts führen, in ein unsichtbares Land, in die Sackgasse. Zu Wort kommen Menschen, die mir unterwegs an diesen absurden und gefährlichen Grenzen begegnen. Ich habe mich für diesen Weg entschieden, weil es nicht angeht, dass wir in der Nähe Israels leben und nichts über Israel wissen. Dieses Land hat mit Kriegen und Besatzungen unsere Geschichte völlig durcheinander gebracht und hat unser Leben grundlegend verändert.”
 

Post a comment

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen